Crazy Story

Hallo ins kalte Deutschland!

 

Ein deutscher Backpacker hatte sich vor ein paar Tagen ein altes Auto fuer wenig Geld gekauft. Damit haben wir am Freitag eine Tour gemacht. Ein spezielles Ziel hatten wir nicht und so sind wir dann an einem Strand, 120km entfernt von hier, gelandet. War alles ganz nett so weit, dann kam die Rueckfahrt. Nach ca. 20km hatte das Auto keine Power mehr, woraufhin wir anhielten. Beim anhalten qualmte es schon aus dem Motorraum. Beim oeffnen der Motorhaube sahen wir, dass sich ueberall das Kuehlwasser verteilt hatte.

 

Nun standen wir da irgendwo im nirgendwo, 4 Kerle, keiner wiriklich Ahnung von Autos.

 

Nach ca. 30min hielt ein Pickup an. Der Fahrer war anscheinend Automechaniker und versuchte 1 Stunde lang vergeblich der Motor wieder flott zu bekommen.

Als das nicht gelang, schleppte er uns mit einem 5m langem Seil ab. Ich sass am Steuer des Autos ab diesem Zeitpunkt. So fuhren wir auf dem Freeway (aehnlich einer Autobahn) mit 100 km/h und halt nur 5m Abstand zu ihm. Achso, erlaubt ist das Abschleppen auf Freeways natuerlich nicht.

 

Er hatte vorher nicht gesagt wo er uns hinbringt sondern nur gefragt wo wir herkommen.

Wir dachten natuerlich er bringt uns zum naechsten Dorf oder zur naechsten Stadt, womit wir schon gluecklich gewesen waeren.

 

Wir fuhren allerdings durch die naechste Stadt und auf den naechsten Freeway.

 

Nun wurde uns klar, dass er uns bis nach Fremantle (unserem Startpunkt) schleppt.

Problem daran war nur, dass unsere Autobatterie mittlerweile leer war und es dunkel wurde bzw. sehr schnell war.

Sprich, wir wurden auf einem Freeway abgeschleppt, fuhren ca. 90km/h, es war dunkel und wir hatten kein Licht und halt nur die 5m zwischen den Autos.

Ausserdem hatten wir nur halbe Bremskraft, da ja der Bremskraftverstaerker nicht funktioniert wenn der Motor nicht laeuft.

 

In diesem Moment wurde uns allen etwas unwohl in der Magengegend.

 

Am Ende schleppte er uns insgesamt 80km, bis fast zu unserem Ausgangspunkt und stoppte nur, weil das Seil zum zweiten mal gerissen war und wir ihm daraufhin sagten: Danke, das reicht!

 

Die letzten 10km fuhren wir dann mit dem Taxi. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    justus (Dienstag, 09 November 2010 13:07)

    krasse geschichte. da hättet ihr mich gut brauchen können, ich hät die karre wohl wieder zum laufen gebracht ;)
    hier ist es echt schon voll kalt, hat sogar schon gefrohren.
    meine vorbereitungen sind soweit durch, ich brauch nur noch ne versicherung und meinen handyvertrag auf eis legen.
    mein flug geht am 1.12. von frankfurt. ankunft in perth ist dann am 2.12. um 15.00 Uhr.
    alles gute, bis bald!

    ach ja, und schöne grüße vom asb-team.

  • #2

    Marcel (Dienstag, 23 November 2010 16:08)

    I pissed myself off laughin'...

    ...sowas sollte man oefter machen!

    ^_^