Ich war im Gefaengnis

...aber nur zu Besuch. Hier in Fremantle (wo ich immernoch bin) gibt es ein Gefaengnis, welches 1991 geschlossen wurde. Seitdem kann man es besichtigen. Dies tat ich neulich. Teilweise gab es echt pikante Informationen, z.B.:

Die Toilette bestand bis 1991 aus einem Eimer je Zelle, dieser wurde dann morgens ausgeleert. Da die Zimmer nur wenige Quadratmeter gross waren, muss der Geruch dementsprechend stark gewesen sein, lecker...

Anbei ein paar Bilder aus dem Gefaengnis.

Danach war ich bei einer Bierverkostung. Es gibt hier einen Pub mit 34!!! verschiedenen Biersorten im Angebot. Man bekommt 6 Schnapsglaeser auf einem Holzbrett mit verschiedenen Bieren. Das es mir gefallen hat, kann man wohl auf dem Bild sehen.

Als ich danach ins Hostel kam, wurde mir mal wieder ein Job angeboten. Daraufhin habe ich kurz da angerufen und nun arbeite ich bei der Firma seit anderthalb Wochen. Es war also mal wieder unglaublich schwer einen Job zu finden, quasi unmoeglich :-) Die Firma stellt Unterwassergewichte her. Mein Job besteht darin, den ganzen Tag Plastikeimer aneinanderzusetzen und mit Plastikclips zu verbinden, quasi wie Lego spielen nur in gross.

Der Job sollte eigentloch nur 3 Wochen sein, nun kann ich da aber wohl bis mindestens ende Dezember arbeiten. Mal schauen ob ich das mache. Eigentlich moechte ich als naechstes auf einer Farm oder auf einem Fischerboot fuer eine Weile arbeiten. Ich bin schon dabei mich zu bewerben, mal schauen obs klappt.

Dazu vielleicht naechstes mal schon mehr...

 

Achja, Weihnachtsmaenner sehen bei 30 Grad echt merkwuerdig und laecherlich aus!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0