Es tut sich einiges

Moin Moin!

 

Ich habe mal wieder bischen was zu erzaehlen.

 

Mein letzter Job endete diesen Mittwoch, nach doch nur 3 Wochen. Man bekommt halt einfach gesagt, dass man naechsten Tag nicht mehr wiederkommen muss.

Nun hatte ich 2 Tage frei und ab morgen beginnt schon wieder ein neuer Job.

 

Ich bin immer wieder fasziniert, wie einfach das hier ablaeuft.

Man beginnt irgendeinen Job, wenn man seine Arbeit gut gemacht darf man bleiben und wenn man schlecht arbeitet, wird man halt einfach nach Hause geschickt.

 

Ab morgen arbeite ich anscheinend bei einer Umzugsfirma oder sowas aehnlichem, genau weiss ich das noch nicht.

 

Ansonsten ist in der Zwischenzeit ein Kumpel aus Hamburg hier eingetroffen. Wir haben uns beim Zivildienst kennengelernt. Er wollte eigentlich nach Suedafrika aber als ich ihm von Australien erzaehlt habe, hat er sich dafuer entschieden. Er hat ein paar Tage mit mir im Hostel gewohnt und sich nun einen CamperVan gekauft.

Da er von Beruf Kfz-Meister ist, habe ich die Chance ergriffen und mir auch ein Auto gekauft, welches er vorher gecheckt hat. Meine finanziellen Mittel liessen leider nur einen Kleinwagen zu. Trotzdem bin ich mit dem Kauf vollends zufrieden. Es ist ein Hyundai, Baujahr 1992 mit 180000km. Dies klingt fuer deutsche Verhaeltnisse warscheinlich viel, ist hier abend vollkommen normal. Bezahlt habe ich fuer das Auto 1000 Dollar (ca. 700), inklusive kompletter Campingausruestung. das Auto hat keine Rueckbank, sondern eine gerade Flaeche zum schlafen. Da diese ein wenig zu kurz fuer mich ist, bin ich noch dabei es entsprechend umzubauen.

Den Dachgepaecktraeger habe ich mir heute noch dazugekauft, um Ersatz + Wasserkanister, sowie Zelt und Ersatzreifen verstauen zu koennen.

Es ist auch nicht wirklich in gutem Zustand, d.h die Hinterraeder sind ziemlich abgefahren, der linke Aussenspiegel ist kaputt und die Frontscheibe hat einen ziemlich grossen Riss. Da es hier aber keinen Tuev gibt, kann man so rumfahren. Falls man aber von der Polizei abgehalten wird, bekommt man ein Ticket und muss alles reparieren, hoffentlich hab ich Glueck und werde nicht angehalten.

 

Ich starte vorrausichtlich nach Weihnachten mit dem Auto meinen ersten Roadtrip durchs Outback. Warscheinlich nehme ich noch eine deutsche Backpackerin mit, dann wird es deutlich guenstiger.

 

Wo die Reise hinfuehrt wird sich zeigen, ein wirkliches Ziel gibt es nicht.

 

Ich bin immernoch auf der Suche nach einem Farmjob, falls ich keinen finde wird die Reise wohl einfach gen Osten, sprich Melbourne und Adelaide fuehren.

Ich lass mich ueberraschen!

 

Danke fuer eure Mails der letzten Wochen. Ich war leider so beschaeftigt (50 Stunden p. Woche arbeiten, Auto suchen, Job suchen, Leben!), dass ich sie noch nicht beantworten konnte. Ich werde es sobald wie moeglich tun.

 

Bis dahin

bleibt sauber

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    henning (Freitag, 17 Dezember 2010 23:18)

    die risse in der frontscheibe sind in vielen flaechenlaendern normal ;) in kanada gehoert das fast zum guten ton, in australien hab ichs auch zigfach gesehen. und das autos bloede gebrauchsgegenstaende und nicht mehr sind, hat zwar fast die ganze welt begriffen, aber ein nicht ganz so kleines, dafuer umso duemmeres, land bzw seine bewohner im herzen europa's nicht.
    wenn du's bis melbourne und/oder schaffst meld dich nochmal, da kann ich dich mit freunden zusammenbringen.
    und wenn du eh schon da bist, ueberleg dir mal gut, ob nicht ein flug nach hobart auf tasmanien drin ist. mel-hobart fliegen virgin und noch sone billig-airline und machen preiskrieg, ist recht guenstig. und tasmanien ist wirklich der hammer. nimm dir 3 tage fuer freycinet, wegbeschreibung kann ich dir schicken, und fotolink ;)

  • #2

    JaL (Samstag, 18 Dezember 2010 05:05)

    ha, da haste was richtiges geschrieben: "Man beginnt irgendeinen Job, wenn man seine Arbeit gut gemacht darf man bleiben und wenn man schlecht arbeitet, wird man halt einfach nach Hause geschickt." ... was soll ich da noch sagen?
    entweder hatten die wirklich keinen job mehr oder aber .... naja, du wirst es besser wissen :-D.

    jens

  • #3

    Marcel (Sonntag, 26 Dezember 2010 08:10)

    Hey Ho
    and Merry Christmas.

    Bist du wirklich auf der Suche nach nem Farmjob?
    Dann haette ich ggf. etwas fuer dich da ich hier in einer Woche in den Sack haue und dann weitertravel nach Norden....

  • #4

    pfeili (Montag, 27 Dezember 2010 08:56)

    denk dran: sicherheit geht vor. ;)

    ich wünsche dir noch fröhliche und wahrscheinlich die ungewöhnlichsten weihnachten deines lebens. viel spaß und abenteuer weiterhin.

    vielleicht hörst du mal bei audiolyse rein. da haben wir nämlich neues songmaterial hochgeladen.

    beste grüße

    pfeili

  • #5

    StePr (Samstag, 01 Januar 2011 22:54)

    Moin Muddi!

    Mal n frohes Neues Dir! Hoffe Du bist gut reingekommen...

    Und ist das eigentlich Absicht, dass Dein Nummernschild ALK heißt? :D

    LG,
    Stefan